Über 75.000 Angebote häufig 7 Tage früher*
Immobilien | einfach. besser. finden.

Menu
Menü

Immobilien in Leipzig

Umkreis
-
+

Preis und Angebotsinformation zu Leipzig

Auf ivd24 werden in Leipzig momentan 657 Immobilien angeboten. Darunter sind 585 Wohnimmobilien und 72 Gewerbeimmobilien. Die angebotenen Wohnimmobilien teilen sich auf in 428 Mietwohnungen bzw. -häuser und 157 Eigentumswohnungen bzw. Häuser zum Kauf.

Wohnen in Leipzig

Leipzig hat rund 580.000 Einwohner. Die Stadt ist die größte in Sachsen und liegt an zehnter Stelle in Deutschland. In den vergangenen Jahren ist die Bevölkerungszahl Leipzigs stetig gestiegen. Die Stadt war die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands. Leipzig ist eine Stadt mit Historie. Hier befinden beispielsweise sich eine der ältesten Messen und eine der ältesten Universitäten der Welt. Auch wirtschaftlich wird Leipzig immer erfolgreicher. In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Großunternehmen hier Niederlassungen eröffnet. Lesen Sie unten mehr über das Leben in Leipzig. Oder sind sie auf der Suche nach Ihrer Bleibe in Leipzig? Dann nutzen Sie unsere Immobiliensuche.

Leben in Leipzig

Leipzig wächst. Die Stadt in Sachsen ist die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands. Zuletzt zogen pro Jahr rund 16.000 mehr Menschen nach Leipzig als die Stadt verließen. Doch wie lebt es sich dort?

Leipzig – Stadt mit Historie

Leipzig hat Historie. Mit der Leipziger Messe befindet sich eine der ältesten Messen der Welt in der Stadt. Unter anderem deshalb entwickelte sich Leipzig im Mittelalter zu einem bedeutenden Handelszentrum. Insbesondere der Buchdruck und -handel waren in Leipzig beheimatet. Gleichzeitig spielte die Stadt eine wichtige Rolle im Pelzhandel. Daneben hat Leipzig eine lange Historie als Universitätsstadt. Die Universität Leipzig ist eine der ältesten in Deutschland. Und: Leipzig steht für Musik. Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy lebten und arbeiteten hier. Sie verhalfen dem Thomanerchor und dem Gewandhausorchester zu internationaler Bekanntheit.

Der wirtschaftliche Erfolg Leipzigs verebbte jedoch mit dem Ende des zweiten Weltkriegs aufgrund der Lage in der sowjetischen Besatzungszone beziehungsweise der DDR. So ging auch die Bevölkerungszahl zurück. Auch in dieser Zeit machte sich Leipzig historisch einen Namen. So läuteten die Montagsdemonstrationen in der Leipziger Nikolaikirche das Ende der DDR mit ein. Nach der Wende entwickelte sich Leipzig wirtschaftlich langsam aber stetig weiter. In den vergangenen Jahren eröffneten einige Großunternehmen Niederlassungen in Leipzig. Und: Unter anderem aufgrund ihrer Historie boomt der Tourismus in der ostdeutschen Stadt.

Inzwischen ist Leipzig unter seinen Bewohnern eine der beliebtesten Städte Deutschlands. Wirtschaftlich besteht immer noch Nachholbedarf. Jedoch sinkt die Arbeitslosenquote stetig. Und mit vielen anderen Bereiche zeichnen sich die Leipziger sehr zufrieden mit ihrer Stadt. Insbesondere liegt das an den vielen Grünflächen in der Stadt, ihrer Kinder- und Seniorenfreundlichkeit und der guten Infrastruktur.

Unterwegs in Leipzig

Der öffentliche Nahverkehr in Leipzig besteht aus einem Netz aus 13 Straßenbahn- und 61 Buslinien. Betrieben werden sie von den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB). Hinzu kommen Linien der S-Bahn Mitteldeutschland, die Leipzig unter anderem mit dem benachbarten Halle verbindet. Es gelten die Tarife des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes, die auch in ganz Mitteldeutschland in Bussen, Bahnen und Zügen zu zahlen sind.

Nicht immer zeichnen sich die Leipziger mit ihrem öffentlichen Nahverkehr zufrieden. Besonders die Pünktlichkeit wird oft bemängelt. Verspätungen liegen in Leipzig häufig daran, dass sich die Straßenbahnen 70 Prozent ihres Streckennetzes mit dem Individualverkehr teilen. Besonders zu den Stoßzeiten kommt es dann häufig zu Staus und Behinderungen für die Bahnen.

Mehr über Tickets, Tarife und Fahrpläne des öffentlichen Nahverkehrs in Leipzig:
https://www.l.de/verkehrsbetriebe/

Neu in Leipzig

Die vielen Menschen, die neu nach Leipzig ziehen, müssen sich innerhalb von 14 Tagen nach ihrem Umzug dort anmelden. Das können sie in einem der 15 über das Stadtgebiet verteilten Bürgerämter erledigen. Um Wartezeiten zu vermeiden, bietet die Stadt Leipzig eine Online-Terminvereinbarung an. Wer seine Angelegenheiten lieber spontan erledigen möchte, der kann sich zudem online über aktuelle Wartezeiten in ausgewählten Bürgerämtern informieren.

Wer auch ein Auto mit nach Leipzig bringt, muss auch dieses dort anmelden. Dazu ist ein Termin in der Kfz-Zulassungsstelle nötig. Auch hier können online Termine vereinbart werden.

Terminvereinbarung bei den Leipziger Bürgerämtern:
https://www.leipzig.de/fachanwendungen/termine/index.html

Wartezeiten bei den Leipziger Bürgerämtern:
https://www.leipzig.de/buergerservice-und-verwaltung/aemter-und-behoerdengaenge/buergeraemter/wartezeiten/

Terminvereinbarung in der Kfz-Zulassungsstelle:
https://www.leipzig.de/fachanwendungen/termine/index-kfz-zulassung.html